Beton-Schalungsstein

Normalstein

Beton-Schalungssteine eignen sich hervorragend zum schnellen und kostengünstigen Aufbau von Sicht- und Lärmschutzwänden sowie der Errichtung von Stützwänden und Schwimmbädern. Beton- Schalungssteine werden in den Wandstärken 17,5 cm, 25 cm und 30 cm analog zum Hochbausteinprogramm hergestellt und sind als verlorene Schalung konstruiert, die nach dem Aufsetzen bewehrt und ausbetoniert wird.

Die normative Einstufung erfolgt nach: DIN EN 15435 für Schalungssteine aus Normal- und Leichtbeton im Hoch-, Tief- und Gala-Bau.

Weitere Einsatzmöglichkeiten:

DIN 11622-223 "Schalungssteine für" Gärfuttersilos und Güllelagerbehälter für BV in der Landwirtschaft und im Gala-Bau. Beton-Schalungssteine bieten ganz neue Möglichkeiten, statisch nachweisbare Stützwände zu erstellen.

Möglichkeiten der Verfüllung:

Die Verfüllung erfolgt grundsätzlich mit Beton, z.B. C20/25, Körnung 0 - 16 mm wobei bei Mengen über 2,0 m3 und Höhen über 1,25 m der Einsatz von Transportbeton sinnvoll ist. Dabei sind fo lgende Punkte im Vorfeld abzuklären:

  • Kann ein Transportbetonfahrzeug die Baustelle befahren?
  • Muss der Beton gepumpt weden?
  • Ist der Platz für Pumpe und Betonfahrzeug vorhanden?

Aufbau freistehender Wände:

Bei freistehenden Wänden wird auf einem Streifen­fundament gegründet, das komplett aus Beton, also aus einem Guss erstellt wird. Dies ist erforderlich, um die auftretenden vertikalen und horizontalen Kräfte aufnehmen zu können. Beim Erstellen von Mauern aus Schalungssteinen wird die Anschlussbewehrung aus dem Fundament sinnvollerweise nicht höher als 30 - 40 cm über OK Fundament ausgeführt.

Untergrund vorbereiten:

Skizze Vorbereitung (Schnitt)

Der Boden des Fundamentgrabens sollte ggfls. mit Schotter oder Lava vorbereitet und verdichtet werden. Ausreichende Einbautiefe für frostfreie Gründung beachten (mindest. 80 cm).

Die Breite des Fundaments (X) soll immer mind. 10 mehr betragen als die aufgehende Wandstärke.

  • Für 17,5er Schalungsstein ist X= ca. 27,5 cm
  • Für 25,0er Schalungsstein ist X "ca. 35,0 cm
  • Für 30,0er Schalungsstein ist X =ca. 40,0 cm

Nach dem Erstarren des Fundamentbetons - z.B. C20/25 Körnung 0 - 32 mm - werden die unteren Steinreihen über die Anschlussbewehrung gestülpt und in Mörtel nach DIN V 1850: 2004-03 versetzt. Dann wird die Wand bis zur Betonierhöhe erstellt, wobei die horizontale Bewehrung lagenweise in die dafür vorgesehenen Aussparungen eingebaut wird.

Schwimmbadbau

Schwimmbadbau

Lieferformen

Lieferformen

Schalungsstein 17,5er

nach DIN 11622-22

Ausführung17,5 cm breit
Maße (L x H)49,5 x 20 cm
Steinbedarf je qm10 Stück
Steinbedarf je cbm58 Stück
Stück je Palette60 Stück
Stück je Lage7 Normalsteine
1 Endstein*
Gewicht / Stückca. 16 kg
Bedarf Füllbeton / Steinca. 10,0 l
Bedarf Füllbeton / Palette0,580 m³
Mögliche Mauerhöhen:
freistehend2,00 m
hinterfüllt ohne Verkehrslast1,35 m
hinterfüllt mit Verkehrslast1,05 m
Winkelwand ohne Verkehrslast1,55 m
Winkelwand mit Verkehrslast1,30 m

Schalungsstein 25er

nach DIN 11622-22

Ausführung25,0 cm breit
Maße (L x H)49,5 x 20 cm
Steinbedarf je qm10 Stück
Steinbedarf je cbm40 Stück
Stück je Palette48 Stück
Stück je Lage8 Normalsteine
End- und Halbsteine separat lieferbar!
Gewicht / Stückca. 22 kg
Bedarf Füllbeton / Steinca. 15,4 l
Bedarf Füllbeton / Palette0,647 m³
Mögliche Mauerhöhen:
freistehend2,55 m
hinterfüllt ohne Verkehrslast1,80 m
hinterfüllt mit Verkehrslast1,35 m
Winkelwand ohne Verkehrslast2,05 m
Winkelwand mit Verkehrslast1,80 m

Schalungsstein 30er

nach DIN 11622-22

Ausführung30 cm breit
Maße (L x H)49,5 x 20 cm
Steinbedarf je qm10 Stück
Steinbedarf je cbm34 Stück
Stück je Palette36 Stück
Stück je Lage5 Normalsteine
1 Endstein*
Gewicht / Stückca. 19 kg
Bedarf Füllbeton / Steinca. 21,1 l
Bedarf Füllbeton / Palette0,717 m³
Mögliche Mauerhöhen:
freistehend3,05 m
hinterfüllt ohne Verkehrslast2,35 m
hinterfüllt mit Verkehrslast1,70 m
Winkelwand ohne Verkehrslast2,55 m
Winkelwand mit Verkehrslast2,10 m