News

Neu im Programm: Die Sicherheits-Barriere

Eigene Spezialseite zum Thema unter www.sicherheits-barriere.de

Sicherheitsbarriere

Dorlar, 29.09.2017. Mit der neu entwickelten Sicherheits-Barriere schließt das Betonwerk Pieper eine wichtige Lücke im Bereich der modularen Sicherheitstechnik. Die soliden Straßensperren sind massive LKW-Sperren aus stahlbewehrtem Hochleistungsbeton zur Absicherung und Absperrung von öffentlichen Veranstaltungen. Bei korrekter Installation bietet die solide Betonsperre einen profunden Schutz gegen terroristische Anschläge per Kraftfahrzeug oder Lastkraftwagen. 

Mit dem neuen Sicherheitsprogramm setzt das Betonwerk Pieper seinen Innovations- und Wachstumskurs fort, der zuletzt durch die Herstellung von Spezialbauteilen aus Colemanit-Hochleistungsbeton für Aufsehen gesorgt hatte. Erstmals veröffentlicht das Betonwerk eine eigene Spezialseite zum Thema - unter https://www.sicherheits-barriere.de/  können interessierte Veranstalter, Städte und Gemeinden einen umfassenden Einblick in die Produkteigenschaften und die Kauf- oder Mietoptionen erhalten.

Die Sicherheitsbarrieren von Pieper ergänzen die sicherheitstaktischen Maßnahmen bei öffentlichen Großveranstaltungen wie:

  • Volksfeste
  • Weihnachtsmärkte
  • Festivals und Konzerte
  • Sicherheitskonferenzen
  • Sicherheits- und VIP-Bereiche
  • alle Events mit hohem Publikumsaufkommen

Die Pieper - Sicherheitsbarrieren basieren auf den bekannten Tobirastersteinen und sind sehr vielseitig einzusetzen. In den Abmessungen gibt es viele Variationen. Die Sicherheitsbarrieren sind einfach wie „Legosteine“ zu montieren und können schnell und unkompliziert für Ihre speziellen Wünsche umgebaut werden. Veränderungen in Höhe und Lage sowie der Größe des Raumes sind schnell und kostensparend durchzuführen. Sicherheitsbarrieren von Pieper werden aus Qualitätsbeton hergestellt und sind güteüberwacht.